» Vita

Pressestimmen

Der Komponist

"...Obgleich der 1961 in Eisenach geborene, in Leipzig ausgebildete und in Halle lebende Komponist Thomas Buchholz sich als Musiker bewusst auf die Vergangenheit bezieht, ist er kaum als Postmoderner zu bezeichnen. Und zwar deshalb, weil zum einen nicht die Korrespondenz mit mehreren oder einem ganzen Spektrum von Stilen oder Quellen gesucht wird, sondern der Tonsetzer nur einen musikgeschichtlichen Entwicklungsstrang vom heutigen Standpunkt rückblickend ausdeutet. Zum anderen, weil ein besonders weiter Bogen geschlagen wird, nämlich in die Vorklassik und insbesondere zur Musik von Heinrich Schütz...."
Günter Buhles, in "Das Orchester 4/99"


"Der 1961 geborene Thomas Buchholz ist als Komponist ein ausgefuchster Praktiker, von dem immer wieder schöne Musik zu erwarten ist."
in: "ensemble 5-2013"


"Und dass man mit Thomas Buchholz Trampeln und Bravos kriegen kann ..."
Hans Rotman in "Mitteldeutsche Zeitung" 07-11/2008


"Der Hallenser Komponist Thomas Buchholz (geboren 1961) gehöft zu den jüngeren Komponisten, die seit einigen Jahren nachdrücklich auf sich aufmerksam machen. Auch in bisher zehn Kammersinfonien verfolgt er aspekt- und formenreich sein Thema ,,Tradition und Gegenwart" mit Konsequenz. Der gelernte Klavierbauer bleibt dabei stets dem realen Klang der Instrumente auf der Spur und gewinnt daraus inVerbindung mit assoziativen musikalischen Ideen die Substanz seiner Stücke."
Dr. Claus Haake in "nmz 11/98"


"Né dans l‘ex-Allemagne dc l‘Est, Thomas Buchholz est, à trente-huit ans, à la tête d‘une œuvre qui comporte dèjà plus dc soixante-dix opus. Sa. musique s‘oppose à la perte généralisée de sensibilité du monde contemporain, à l‘atomisation de la société et aux forces d‘exclusion dont l‘individu est la victime."
Costin Cazaban in "Le Monde de la Musique No. 231 Avril 1999"


"This is interesting stuft mostly enjoyable listening, with good performances and sound (though dose enough at times to catch page turns). I‘d like to hear more of this Thomas Buchholz."
Robert Kirzinger in "Fanfare 11/12 1998"


"Thüringer Moderne von hoher Sensibilität und programmatischer Aktualität."
se. in "Südkurier 9/98"


"... dem Stück von Buchholz möchte man wiederbegegnen ..."
Dr. E. Kneipel in "Osttühringer Zeitung v. 9. 10. 1995"


"Dem Komponisten gelingt es, mit sparsamsten Mitteln die gesamte Situationsstimmung durch fein differenzierte Klänge ungewöhnlicher Zusammensetzung einzufangen ..."
Dr. Ursula Herrmann in "MZ 11. 11. 1996"



Werkkritiken

CDs und andere Publikationen





© 2006 Thomas Buchholz - Komponist

  top ↑